Come Eseguire la Valutazione dei Rischi secondo la Normativa EN ISO 12100 - Satech

Wie führt man eine Risikobewertung gemäß der Norm EN ISO 12100 durch

Jedes Jahr ereignen sich mehr als 395 Millionen Arbeitsunfälle. Diese dramatische Zahl wurde von der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) (https://www.ilo.org/) im Jahr 2023 veröffentlicht. Die Durchführung einer genauen Risikobeurteilung, wie sie von der Norm EN ISO 12100 gefordert wird, ist der erste Schritt zum Schutz der Arbeitssicherheit.


Der regulatorische Kontext

Die EN ISO 12100:2010 Norm, “Sicherheit von Maschinen —Allgemeine Gestaltungsleitsätze —Risikobeurteilung und Risikominderung” – eine Norm vom Typ A – ist ein solider methodischer Leitfaden für die Identifizierung von Gefahren, die Bewertung von Risiken und die Umsetzung geeigneter Minderungsmaßnahmen für jede Art von Industriemaschinen. Seine gründliche Analyse ist für alle Hersteller, Installateure und Arbeitgeber, die die Sicherheit der Arbeitnehmer durch die Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Anforderungen schützen wollen, unerlässlich.

  • Scatto di operatore in contesto industriale mentre esegue un Revamping di macchinario

Die wichtigste regulatorische Referenz für Konstrukteure und Hersteller

Zusammen mit den harmonisierten Normen für Maschinensteuerungen (EN ISO 13849) und für die funktionale Sicherheit von Maschinen (EU EN IEC 62061 – Safety Integrity Levels (SIL)) fungiert die Norm EN ISO 12100  als Hauptreferenz für Konstrukteure und Hersteller, um die grundlegenden Sicherheitsanforderungen gemäß Maschinenrichtlinie/Neue Maschinenverordnung (EU) 2023/1230 und ihre Produkte legal in Verkehr bringen zu können.

Die gesetzliche Verpflichtung für Arbeitgeber

Für Arbeitgeber, die Industriemaschinen installieren, ist die Durchführung einer gewissenhaften Gefährdungsbeurteilung eine gesetzliche Verpflichtung, die sowohl in internationalen Richtlinien als auch in  nationalen Gesetzen zur Arbeitssicherheit festgelegt ist.

Was ist eine Risikobewertung?

Bei der Risikobewertung werden die potenziellen Gefährdungen über den gesamten Lebenszyklus einer Maschine bewertet, um die notwendigen Präventionsmaßnahmen gegen Verletzungen und Schäden zu ermitteln. Es handelt sich um eine obligatorische Maßnahme, die von jeder zuständigen Behörde verlangt wird, sowohl bei Neuanlagen als auch bei der Modernisierung bestehender Geräte/Maschinen.

  • Scatto di ispettore in contesto industriale mentre esegue una Valutazione dei Rischi secondo i principi delineati dalla Norma EN ISO 12100
  • Fotografia di Operatore in contesto industriale in azione con un macchinario

Warum die Risikobewertung so wichtig ist

Die Durchführung einer genauen Gefährdungsbeurteilung ermöglicht es Ihnen, die Sicherheit der Arbeitnehmer zu schützen, das Unternehmen vor möglichen Sanktionen zu schützen, aber auch die ordnungsgemäße Durchführung industrieller Prozesse sicherzustellen und Maschinenstillstände aufgrund von Unfällen zu vermeiden.

Strategie zur Risikobeurteilung und Risikominderung

Der in der EN ISO 12100 beschriebene Risikobeurteilungsprozess sieht ein strukturiertes Vorgehen vor. Es gibt keine festen Regeln für die Durchführung einer Risikobewertung, aber es gibt einige allgemeine Grundsätze, die befolgt werden müssen. Diese Prinzipien lassen sich in fünf Schritten zusammenfassen:

1. Gefahrenidentifikation

Untersuchen Sie den Arbeitsplatz auf potenzielle Gefahren, berücksichtigen Sie Betriebseinschränkungen von Maschinen durch Abbildung aller mechanischen, elektrischen oder thermischen Gefahren, bewerten Sie möglicherweise auch Hersteller- oder Lieferantenanweisungen und überprüfen Sie Unfall- oder Beinahe-Unfallberichte.

  • Scatto di operatore industriale intento a mappare i pericoli identificati nel quadro di una Valutazione dei Rischi secondo EN ISO 12100 - Satech
  • Squadra di Responsabili qualificati intenti a pianificare una Valutazione del Rischio in un contesto industriale

2. Risikobewertung

Überlegen Sie, wie, wo, wann und wie lange Menschen typischerweise einer potenziellen Gefahr ausgesetzt sind, und weisen Sie den identifizierten Gefahren anhand einer Risikomatrix eine Risikobewertung zu. Bewerten Sie etwaige Restrisiken.

3. Entscheiden Sie über die zu ergreifenden Kontrollmaßnahmen

Nachdem Sie jeder identifizierten Gefahr eine Risikobewertung zugewiesen haben, ist es an der Zeit, die geeigneten Minderungsmaßnahmen zu entwickeln und ein wirksames Kontrollsystem zum Schutz von Arbeitnehmern, Eigentum und Umwelt zu implementieren.

  • Flowchart per eseguire l'Analisi e la Valutazione dei Rischi secondo EN ISO 12100 (in inglese) - Satech

4. Dokumentieren Sie die Ergebnisse

Es ist wichtig, den Prozess und die erzielten Ergebnisse anhand eines regelmäßigen Registers der Risikobewertungen zu dokumentieren. Dieser Schritt hilft der Organisation, den Überblick über Gefahren, Risiken und Kontrollmaßnahmen zu behalten.

  • Scatto di responsabile Valutazione del Rischio mentre consulta le informazioni raccolte
  • Foto di operatore industriale intento ad ispezionare un macchinario

5. Überprüfung und Aktualisierung der Bewertung

Befolgen Sie die Bewertungen, um festzustellen, ob die empfohlenen Kontrollen eingerichtet wurden, und ergreifen Sie vor der Inbetriebnahme der Anlagen Korrekturmaßnahmen. Für jede nachträgliche Änderung, die zu einer Änderung der Gefährdungsbedingungen führen kann, muss der Arbeitgeber eine neue Gefährdungsbeurteilung vorlegen.

Integrierte Präventionslösungen

Nach der Analyse der Risiken wird es möglich sein, ein organisches System von Sicherheitsmaßnahmen zu implementieren, indem kollektive Schutzmaßnahmen (z. B. Trennende Schutzeinrichtungen, Verriegelungseinrichtungen, Sicherheitszeichen), persönliche Schutzausrüstung (PSA und Schulung des Personals) und organisatorische Maßnahmen (Wartung, regelmäßige Inspektionen). Ein systematischer Ansatz, der die Sicherheit maximiert und gleichzeitig Restrisiken minimiert.

  • Installazione di Satech FullSteel, una Misura di Sicurezza implementata nel quadro di un'Analisi dei Rischi effettuata secondo EN ISO 12100
Gestione_integrata

Was wir für Sie tun können: Systemübergreifende Kompatibilität der Maschinenschutzgitter und Zusatzdienste

  • Cosa Possiamo Fare per Voi: Ripari Industriali e consultazione con il nostro team di esperti - Satech

Zusätzlich zu unseren Lösungen für industrielle Schutzeinrichtungen können wir Sie in Zusammenarbeit mit fachkundigen Beratern, mit einem Service unterstützen, der es Ihnen ermöglicht, jede Gefahr korrekt abzubilden und die am besten geeigneten Maßnahmen zur Risikominderung gemäß EN ISO 12100 zu identifizieren.


Unsere Experten, immer für Sie da.

Unabhängig vom Anwendungsbereich - von der Schwerindustrie bis zur Verpackung, von der Automobilindustrie bis zur Lebensmittelverarbeitung - können Sie die sicherheitsrechtlichen Verpflichtungen erfüllen, indem Sie sich an eine einzige Kontaktperson wenden, um Ihre Zeit und Ihre Investitionen zu optimieren.

Kontaktieren Sie uns noch heute

um weitere Informationen oder um ein kostenloses Angebot anzufordern.

ZEITNAHER KONTAKT

Globales vertriebsnetzwerk und angebotserstellung

Satech vertreibt seine Artikel in über 40 Ländern weltweit.

Unsere Systeme, sowie Verfügbarkeiten und technische Spezifikationen können je nach Land und Interessengebiet variieren.

Ihr lokaler Ansprechpartner steht Ihnen jederzeit zur Verfügung, um Ihnen bei der Auswahl zu helfen und Sie mit den neuesten Informationen zu versorgen.

Satech-website_Quality-article_Thumb
EN ISO 9001 Von welcher Qualität sprechen wir?
  • Scatto di operatore in contesto industriale mentre esegue un Revamping di macchinario
  • Flowchart per eseguire l'Analisi e la Valutazione dei Rischi secondo EN ISO 12100 (in inglese) - Satech
  • Installazione di Satech FullSteel, una Misura di Sicurezza implementata nel quadro di un'Analisi dei Rischi effettuata secondo EN ISO 12100